Indie-Bücher Leserunde
Aktion Leserunde

Indie-Bücher Leserunde, die Erste!

Liebe Indie-Bücher-Leser:innen!
Da auf dieser Seite schon viele, viele Indie-Bücher präsentiert werden, ist es nun Zeit, dass auch mal eins gelesen wird. Aus dem Grund möchte ich die Indie-Bücher Leserunde eröffnen.

Worum geht’s bei der Leserunde?

Die Idee ist simpel: In jedem Quartal lesen wir gemeinsam ein Indie-Buch und tauschen uns dazu auf Twitter und Instagram mit Hilfe eines Hashtags aus. Wichtig dabei ist mir, dass es immer höflich und freundlich zugeht. Meinungen stimmen nicht immer überein, andere Meinungen können den Horizont erweitern oder man ignoriert sie, zu Streit muss es aber nicht kommen. Das Ziel ist, gemeinsam ein neues Indie-Buch zu entdecken, sich darüber auszutauschen und eine schöne Lesezeit zu haben.

Im ersten drittel des Quartals stelle ich drei Bücher vor, aus denen eins für die Leserunde ausgewählt wird. Die Leserunde startet zu Beginn des zweiten Drittels des Quartals und läuft bis spätestens zum Ende des Quartals, damit jede:r in ihrem oder seinem Tempo lesen kann. Für die Beschaffung des Lesestoffs sind alle Teilnehmenden selbst verantwortlich, alle die mitmachen und sich beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen das zu tun.

Die Buchvorstellungen für die erste Indie-Bücher Leserunde

Soweit zu den Grundlagen, kommen wir zu den drei Büchern der ersten Leserunde. Um abzustimmen kommentiert einfach, welches Buch ihr gerne in der ersten Leserunde lesen möchtet. Die Entscheidung fällt dann auf das Buch mit den meisten Stimmen. (Aus organisatorischen Gründen, werden nur die Kommentare unter diesem Beitrag gewertet, da ich ansonsten den Überblick verliere.)

Vorschlag 1: Cyberempathy von E. F. v. Hainwald Cyberempathy von E. F. v. Hainwald
Klappentext/Beschreibung:
Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit; Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen.

Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben.

Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage. Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können.

Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?

Verheißungsvolle Utopie, verstörende Dystopie, glaubwürdige Science-Fiction – willkommen im Cyberpunk.


Vorschlag 2: Das hungrige Glas von Heiko Hentschel Das hungrige Glas von Heiko Hentschel
Klappentext/Beschreibung:
Monsterjagd über den Dächern von Ravenbrück – düster, spannend und actionreich!

Moritz’ schlimmster Albtraum wird wahr, als seine Schwester Konstanze mitten in der Nacht von einem grausigen Monster verschleppt wird. Als das Untier weitere Mädchen raubt, heftet Moritz sich an seine Fersen. Er hat nur noch ein Ziel: seine Schwester aus den Klauen des Ungeheuers zu befreien. Doch er ahnt nicht, dass die Bestie lediglich Diener einer höheren, weitaus bedrohlicheren Macht ist …

Band 1 der Glas-Trilogie


Vorschlag 3: Herr Jakob träumt von A. S. Dowidat Herr Jakob träumt von A. S. Dowidat
Klappentext/Beschreibung
»Sie sind also tot?«, fragte Herr Jakob.
»Jaja«, erwiderte Frau Wanke und drängte Herrn Jakob sanft, aber bestimmt zur Seite. Es hatte
angefangen zu regnen und sie hatte keinen Schirm dabei, Herr Jakob mutmaßte, dass vielleicht auch Tote nicht nass werden wollten.
»Entschuldigung«, sagte er, »kommen Sie doch erst einmal herein.« Im Hausflur nahm er ihr den Mantel ab und hängte ihn an die Garderobe.

Über die Entdeckung des Winterschlafs und das Anhalten der Zeit

Hin und wieder gelingen Herrn Jakob kleine Fluchten aus seinem Leben als Bibliothekar und Berufspendler. Doch die zunehmenden Anforderungen des Alltags und eine als bedrohlich empfundene Hektik wecken in ihm eine immer stärkere Sehnsucht nach Ruhe.
Die Gespräche mit einem Huhn bringen ihn endgültig dazu, sich nicht länger gegen sein Bedürfnis zu wehren: Herr Jakob beschließt zu schlafen. Traum und Wirklichkeit verschränken sich allmählich, und Herr Jakob muss sich fragen, ob seine Traumwelt weniger wahr ist als die sogenannte Realität. Sind Wachen und Schlafen nur zwei Bewusstseinszustände oder vielmehr zwei Welten, deren Wege auf wundersame Weise miteinander verbunden sind?
Nachdem er das Glück des Winterschlafs entdeckt hat, fühlt Herr Jakob sich auch im Wachzustand zu neuen Wahrnehmungen befähigt. Dann trifft er auf eine Gleichgesinnte, die allerdings noch Probleme mit dem Durchhalten längerer Schlafperioden hat.
Die Geschichte von einem Menschen, der sich auf eine außergewöhnliche Reise begibt und dabei einen erstaunlichen Ort entdeckt.


Welches Buch soll es werden?

Die Abstimmung läuft bis zum 31. Januar. Die Verkündung, welcher Titel es geworden ist folgt am 1. Februar. Dann haben alle die mitmachen wollen ein paar Tage Zeit, sich das Buch zu besorgen, wenn es nicht ohnehin schon auf dem SuB liegt, und am 8. Februar starten wir dann ganz offiziell mit der gemeinsamen Leserunde.

Der allgemeine Hashtag ist #IndieBücherlesen, es folgt dann noch ein spezifischer Hashtag für das ausgewählte Buch.

Welches Buch auch immer es wird, ich freue mich auf eine schöne Leserunde!

Related posts

Online-Buchmesse: Indie-Bücher ohne Ende

Cathy

Macht mit beim #IndieBuchtober

Cathy

Leserunde: Herr Jakob träumt

Cathy
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Nadine
5 Monate zuvor

Ich habe große Lust auf “Herr Jakob träumt”!

Roxane Bicker
Roxane Bicker
5 Monate zuvor

Natürlich das „Hungrige Glas“!

Friederike
5 Monate zuvor

Ich stimme für „Herr Jakob träumt“. 😌😴

Jasmin
4 Monate zuvor

Das Hungrige Glas natürlich.
Ein tolles Buch, dass noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat

Und Andere Geschichten
Und Andere Geschichten
4 Monate zuvor

Herr Jakob träumt klingt toll 🖤

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung