Das Lied des Herbstmondes – Christina Löw

Das Lied des Herbstmondes – Christina Löw Werbung

Klappentext/Beschreibung
Die Macht der Musik
Der Ruf der Magie
Die Eulen in der Nacht

Oma Thea soll eine Wicca gewesen sein?
Carolin ist mehr als skeptisch, als sie an ihrem 16. Geburtstag eine Nachricht von ihrer verstorbenen Großmutter erhält. Neugierig ist sie trotzdem. Zwischen Klassenarbeiten und Musical-Proben, Geistervögeln und verwirrenden Visionen macht sie sich auf die Suche nach ihrem magischen Erbe. Allerdings dürfen ihre Eltern nichts davon erfahren – strikte Anweisung ihrer Oma.

Was als magisches Abenteuer beginnt, führt Carolin bald auf dunkle Pfade, und schließlich muss sie sich entscheiden: Was ist ihr die neu gewonnene Macht wert?

In »Das Lied des Herbstmondes« betrachtet Christina Löw die düstere Seite von Jorinde & Joringel und erzählt in einer modernen Fabel über das Wesen der Magie, wie die Hexe des Grimm’schen Märchens entstand.

Buch kaufen (externe Links)
Autorenwelt | Thalia | Amazon | genialokal

Christina Löw

Kurzvita
Christina Löw würde am liebsten den ganzen Tag über schreiben, um all ihren Plotbunnys genug Aufmerksamkeit zu schenken. Im Moment müssen sich die Geschichten jedoch auf die Abendstunden beschränken. Tagsüber arbeitet Christina als Literatur-Übersetzerin, Lektorin/Korrektorin, Journalistin & Kunstvermittlerin. Foto © Lisa Reitinger

Bisherige Roman-Veröffentlichungen:
»Träume voller Schatten« (2018)
»Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein« (2019) — nominiert für den Selfpublishing-Buchpreis 2020
»Das Lied des Herbstmondes« (2021)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung