Die Melodie des Lichts: Die Entscheidung der Kriegerin – Saskia Rönspies

Die Melodie des Lichts: Die Entscheidung der Kriegerin von Saskia Rönspies Werbung

Klappentext/Beschreibung
Der erste Band einer dreiteiligen Fantasy-Saga um eine junge Kriegerin in einer von Männern dominierten und von Gewalt bedrohten Welt.

Die freien Länder Krisarias werden von Finsternis bedroht, denn im Winterland erhebt sich eine mächtige Schar zorniger Krieger unter der Führung eines gottgleichen Herrschers. Nur ein geweissagtes Zwillingspaar scheint dazu in der Lage, ihnen mithilfe der Melodie des Lichts Einhalt zu gebieten. Doch niemand weiß, wo die Geschwister zu finden sind.

Elara, die Ziehtochter eines Fürsten, weiß von dieser Gefahr noch nichts. Sie liebt ihre Freiheit, das Reiten und das Kämpfen. Als jedoch der Neffe des Fürsten sie um ihre Hand bittet, steht sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Wenn sie den Mann heiratet, dem ihr Herz gehört, muss sie dafür alles aufgeben, was sie liebt – und würde damit unwissentlich ganz Krisaria in Gefahr bringen.

Link zum Buchtrailer

Buch kaufen (externe Links)
Autorenwelt | Thalia | Amazon | genialokal

Saskia Rönspies

Kurzvita
Saskia Rönspies, Jahrgang 1981, hat zunächst Rechtswissenschaften in Berlin studiert und als Anwältin gearbeitet, ehe sie begann in Berlin Deutsch und Religion auf Lehramt zu studieren. Neben dem Studium arbeitet sie als Lehrerin für Deutsch an einem Gymnasium und gibt Reitunterricht. Sie lebt mit zwei Pferden und vielen Katzen auf einem Hof im Spreewald.

2017 und 2019 veröffentlichte sie die ersten beiden Bände ihrer Fantasy-Trilogie „Die Melodie des Lichts“ um eine junge Kriegerin in einer patriarchalischen Welt als Selfpublisherin bei BoD.
Im Jahr 2020 veröffentlichte sie das Märchen Von einer unerwünschten Liebe in der Märchenanthologie „Ayumi und die Prinzessin der Meere“ von Jana Walther (Hg.).

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung