Eine Handvoll Geschichten vom anderen Ufer – Mo Kast

Eine Handvoll Geschichten vom anderen Ufer von Mo Kast Werbung

Klappentext/Beschreibung
Lasst euch treiben und taucht ein in leichte Erzählungen über Liebe, Freundschaft und auch ein wenig über das Anderssein. So vielfältig wie Beziehungen selbst, so unterschiedlich sind auch die Kurzgeschichten in dieser Anthologie. Aber eines verbindet sie alle: Am Ende ist das fremde Ufer zum Greifen nahe.

Mit zwölf Kurzgeschichten ist die Anthologie ideal als eine schnelle Lektüre für Zwischendurch geeignet.

Buch kaufen (externe Links)
Direkt bei der Autorin | Autorenwelt | Thalia | Amazon | genialokal

Mo Kast

Kurzvita
Über Mo gibt es alles Mögliche zu erzählen. Sie denkt in Bildern und zeichnet sie gerne. Lustigerweise ist sie erst durch ihre Legasthenie zum Schreiben gekommen. Ihre Freude wurde dadurch nie getrübt. Ihr Geld verdient sie als selbstständige Kommunikationsdesignerin (B.A.), Illustratorin und Autorin. Ein Leben ohne ihren Mann, ihrer Tochter und ihrem Hund kann und will sie sich gar nicht vorstellen.

Über das was sie schreibt, gibt es auch ein bisschen was zu erzählen: Sie mag es unkonventionell. Menschen mit Ecken und Kanten sind die, die sie interessieren. Keine großen Gesten, sondern die Besonderheiten des Alltags geben ihren Geschichten Kraft. Und letztendlich schreibt sie darüber, dass Liebe für jeden ist, egal wie verschroben oder ungewöhnlich sie sich zeigen kann.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung