Erschütterungen. Dann Stille. – Matthias Thurau

Erschütterungen. Dann Stille. von Matthias Thurau Werbung

Klappentext/Beschreibung
Was halten wir aus? Wann zerbrechen wir? Manchmal wollen wir alles in Schutt und Asche legen, nur um zu vergessen oder erinnert zu werden …

Ich werde dir nicht sagen, dass du dich in die 29 Erzählungen dieses Bandes fallen lassen sollst. Sich fallen lassen in Geschichten, die von Erschütterungen handeln, die das Leben bereichern, ärmer machen oder zerstören? Wie spannend.

Auch werde ich dich nicht marketingwirksam dazu einladen, die Figuren zu den Epizentren ihrer eigenen Geschichten zu begleiten und mitzuerleben, wie sie durch die Erschütterung von Körper, Geist und Realität stärker, freier, euphorisch werden oder einfach nur kaputt gehen.

Nein. Dieses Buch ist anders. 29 Geschichten, ja. Erschütterungen? Definitiv. Aber: Lass dich nicht fallen, niemals, sondern beiße dich fest! Nutze die Stille für eigene Gedanken! Werde wütend, traurig, laut und erschüttert! Erschüttert!

Buch kaufen (externe Links)
Autorenwelt | Thalia | Amazon | genialokal

Matthias Thurau

Kurzvita
Matthias Thurau, Autor, 1985 geboren, wohnhaft in Dortmund, hat Philosophie und Komparatistik studiert, interessiert sich auf allen Ebenen für Literatur und veröffentlicht seit 2019 surrealistische, magisch realistische, düstere, abgedrehte Bücher sowie Artikel über Kunst, Kultur, Musik, Literatur auf Papierkrieg.Blog. Seit 2020 wirkt Thurau bei Buchensemble.de mit und ist Mitglied der Autor*innengruppe Nikas Erben.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung