Je stiller ich sitze: Kurzgeschichten – Catherine Strefford

Je stiller ich sitze von Catherine Strefford Werbung

Klappentext/Beschreibung
Fünf Kurzgeschichten – melancholisch schwer.

Die Erinnerung an jemand verlorenen, der Verlust eines geliebten Haustiers, von der Vergangenheit eingeholt, Angst vor der Gegenwart, Angst vor der Zukunft.

Fünf kurze Erzählungen die eines gemein haben: die Schwermütigkeit des Lebens.

Buch kaufen (externe Links)
Direkt bei der Autorin | Thalia | Amazon | genialokal

Catherine Strefford

Kurzvita
Catherine Strefford, 1987er Dorfkind, lebt mit ihrem Mann, unter der Herrschaft zweier Katzen, in Schwerte.
Sie liest, gestaltet und schreibt Bücher. Am liebsten schreibt sie über das Menschsein und die Entwicklung ebendieser menschlichen Individuen. Sie verabscheut Happy Ends und mischt Genres wie andere Cocktails – geschüttelt, nicht gerührt, versteht sich.
Tee ist ihr Kaffee, Twitter ihr Pausenhof und Kekse durchaus ein angesehenes Hauptnahrungsmittel.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung