Nymphenspross – Wiebke Tillenburg

Nymphenspross von Wiebke Tillenburg [Werbung]

Klappentext/Beschreibung
„Würdest du mir glauben, dass der Tümpel den Übergang in eine andere Welt öffnet?“
Was für eine bescheuerte Frage. „Nein.“

Irgendetwas birgt irgendein großes, geheimes Geheimnis – da kann man doch nur die Augen verdrehen. Das denkt die 17-jährige Elina, als ihre Großmutter von einem magischen Portal spricht, das die Welten verbindet.
Als sie plötzlich allein im stockfinsteren Wald einer fremden Welt landet, muss sie ihre Meinung jedoch ändern. Elina stolpert mitten hinein in die politischen Wirren Ligunds und die Arme von Jevan. Gemeinsam begeben sie sich auf eine aussichtslose Rettungsmission, während der Kampf um die Macht in Ligund beginnt.

Auf ihrer Reise kommt Elina ihren Wurzeln auf die Spur und muss bald erkennen, dass Zoff mit den Eltern und eine vergeigte Französischarbeit ihre geringsten Sorgen sind.

Buch kaufen (externe Links)
Autorenwelt | Thalia | Amazon | genialokal

Wiebke Tillenburg

Kurzvita
Wiebke Tillenburg, geboren 1989, wuchs in Aachen auf und studierte dort Germanistik und Geschichte. Heute lebt sie am Rhein, kocht für Kinder und schreibt Geschichten.
Ihr Debüt „Eselmädchen“ war das erste eigenständige Werk nach mehreren Beteiligungen an Anthologien. Als Herausgeberin veröffentlichte Wiebke zusammen mit Magret Kindermann die Anthologien „Briefe aus dem Sturm“ und „Herzgezeiten“.
Mit dem Kinderbuch „Drachenangst und Menschenmut“, erfüllte sie sich einen langjährigen Traum und widmet sich dem, was sie immer schon schreiben wollte: Geschichten für kleine Leute.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Genauere Informationen in der Datenschutzerklärung. Ok, verstanden. Link zur Datenschutzerklärung